Ausstellung im Bezirksamt Hamburg-Nord: Rechte Gewalt in Hamburg von 1945 bis heute

Am 24. Juli 1985 wurde Mehmet Kaymakçı im Kiwittsmoorpark in Hamburg-Langenhorn von rechten Skinheads erschlagen. Er war eines von mindestens sieben Todesopfern rechter Gewalt in Hamburg. Sein Tod jährt sich 2024 zum 39. Mal. Zum Gedenken an ihn präsentiert das Bezirksamt Nord eine Auswahl an Tafeln aus der Ausstellung „Rechte Gewalt in Hamburg von 1945 bis heute“.

Ort: Foyer des Bezirksamts Hamburg-Nord, Kümmellstraße 7, 20249 Hamburg